Home | english | Impressum | KIT
Higgs-event-CMS

Willkommen

Die Fakultät für Physik des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) begrüßt Sie auf ihren Internetseiten.

Gerade im Bild zu sehen:
Kollisionsereignis mit einem Higgs-Boson-Kandidaten, der in zwei hochenergetische Photonen zerfällt (die roten Balken symbolisieren die Ansprecher des elektromagnetischen Kalorimeters von den Photonen). Das Ereignis wurde im CMS-Detektor am Large Hadron Collider, CERN, registriert. Die gelben Spuren kommen von ionisierenden Teilchen, die bei der Kollision zusätzlich entstehen. Das Institut für Experimentelle Kernphysik war wesentlich am Bau und der Vorbereitung der Datenauswertung von CMS beteiligt und sucht u.A. nach Higgs-Bosonen im Tau-Leptonkanal und in Assoziation mit Top-Quarks.

Aktuelle Mitteilungen

Stellenausschreibung Professur für Theoretische Teilchenphysik

Im Bereich V – Physik und Mathematik – an der KIT-Fakultät für Physik ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine W3-Professur für Theoretische Teilchenphysik am Institut für Theoretische Physik zu besetzen (Nachfolge Prof. Dr. Dieter Zeppenfeld).
Das KIT bietet ein exzellentes Umfeld für Forschung im Bereich der Teilchenphysik. Wir suchen Sie als eine herausragende Persönlichkeit im Bereich der Phänomenologie der Elementarteilchen mit Schwerpunkt Colliderphysik, Präzisionsrechnungen, Physik jenseits des Standard­­modells oder Flavourphysik.

Auszeichnungen, Ehrungen, Preise

Gottfried Wilhelm Leibniz-Preis 2019 an Prof. Dr. W. Wernsdorfer

Prof. Dr. Wolfgang Wernsdorfer, Physikalisches Institut, erhält den Gottfried Wilhelm Leibniz-Preis 2019 der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG). Mit dem mit 2,5 Millionen Euro höchstdotierten Wissenschaftspreis Deutschlands würdigt die DFG den Experimentalphysiker für seine Forschung zur Elektronik, Spinphysik und zum Quantencomputing. (KIT-Pressemitteilung)

Becquerel-Preis 2018

Prof. Dr. Peter Würfel, pensioniertes Mitglied des Instituts für Angewandte Physik, erhält den "Becquerel-Preis der Europäischen Kommission" 2018. Der Preis wird für herausragende Arbeiten auf dem Gebiet der Photovoltaik vergeben und am 24. September 2018 bei der "European Photovoltaic Solar Energy Conference" in Brüssel an Herr Würfel verliehen. (KIT-Pressemitteilung)

Verleihung des Dissertationspreises 2018 der Erika und Dr. Wolfgang Eichelberger-Stiftung

Herr Dr. Pascal Friederich, Alumni der KIT-Fakultät für Physik, erhält den diesjährigen Doktorandenpreis der Erika und Dr. Wolfgang Eichelberger-Stiftung für seine herausragende Dissertation. Der Dissertationspreis wird alle zwei Jahre im Wechsel mit der KIT-Fakultät für Informatik vergeben.

Technologietransferpreis 2017/2018 der Deutschen Physikalischen Gesellschaft

Prof. Dr. Martin Wegener, Institut für Angewandte Physik und Institut für Nanotechnologie, erhält den Technologietransferpreis 2017/2018 der Deutschen Physikalischen Gesellschaft. Dieser geht gemeinschaftlich an die Nanoscribe GmbH, Eggenstein-Leopoldshafen, sowie das Institut für Nanotechnologie und das Innovations- und Relationsmanagement des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT). Die drei Einrichtungen erhalten die Auszeichnung für die herausragende Übertragung von wissenschaftlichen Erkenntnissen auf dem Gebiet der 3D-Laserlithographie in die wirtschaftliche Verwertung – insbesondere zur Fabrikation von Mikro- und Nanostrukturen. (KIT-Pressemitteilung)

Gay-Lussac-Humboldt-Preis 2017

Prof. Dr. Johannes Orphal, Institut für Meteorologie und Klimaforschung, erhält den renommierten Gay-Lussac-Humboldt-Preis 2017 der Pariser Académie des Sciences. Der Gay-Lussac-Humboldt-Preis wird jährlich an zwei herausragende deutsche Forscher verliehen, die sich besonders um die deutsch-französische Zusammenarbeit verdient gemacht haben. (KIT-Pressemitteilung)